Sprachenunterricht gestalten, erforschen, entwickeln.

ÖGSD

Die 2007 gegründete ÖGSD (Österreichische Gesellschaft für Sprachendidaktik) fördert und vernetzt Wissenschaftler_innen und Praktiker_innen.

Wichtige Anliegen

Die Erforschung
des Lehrens und Lernens
von Fremdsprachen

"

DER ERWERB
und Gebrauch
von Zweitsprachen

u

FRAGEN
Interkulturellen
Verstehens

DER DIALOG
zwischen Forschung
und Praxis

Derzeit engagieren sich etwa 150 Mitglieder für unsere gemeinsamen Ziele. Wir laden Sie herzlich ein, unseren Kreis zu erweitern und selbst Mitglied zu werden!

Aktuelles

Beherzen und behirnen? Zusammenspiel von Emotion und Kognition beim Lernen und Lehren von (Fremd-)Sprachen

Beherzen und behirnen? Zusammenspiel von Emotion und Kognition beim Lernen und Lehren von (Fremd-)Sprachen

Call for Papers zur Online-Tagung der ÖGSD am 2. und 3. Dezember 2022
(Freitag, 14:00 bis 18:00 Uhr und Samstag, 9:00 bis 13:00 Uhr)

Lange Zeit vernachlässigt und dennoch immer präsent rückt das Thema des Zusammenspiels von Emotion und Kognition wieder verstärkt in den Fokus (fremd-)sprachen­didaktischer Diskurse. Dass Neugier, Lernfreude, Erfolgserlebnisse, Humor und andere positive Emotionen das Fremdsprachenlernen und -lehren beflügeln oder gar befeuern, ist eine Annahme, die sich im Laufe der (fremd-)sprachendidaktischen Geschichte in Konzepten wie Krashens affektivem Filter, dem suggestopädischen Placebo-Effekt oder der Flow-Konzep­tion widergespiegelt hat. Ebenso haben Studien zur Fremdsprachenangst gezeigt, dass Lernende von negativer Emotion in ihrem Lernprozess verlangsamt oder begrenzt werden können. Gleichzeitig mehren sich Evidenzen zur Bedeutung einer lerner_innenadäquaten kognitiven Aktivierung, u.a. durch hypothesengeleitete und ressourcenvalorisierende Verfahren. In aktuellen Debatten stehen die Förderung von Sprachenbewusstheit und Sprachlernkompetenz daher ebenso im Mittelpunkt des Interesses wie Kompetenzerleben, emotionale und kognitive Selbstregulation sowie emotionale und kognitive Aspekte der L2-Identität. Auch Studien und Projekte zum komplexen Verhältnis emotiver und kognitiver Faktoren im (Fremd-)Sprachenunterricht gewinnen zunehmend an Bedeutung. Vor diesem Hintergrund wollen wir auf unserer Tagung diskutieren, …

mehr lesen
Internationale Tagung – „Digital Citizenship, Digital Wilds und Lehren & Lernen von Sprachen“

Internationale Tagung – „Digital Citizenship, Digital Wilds und Lehren & Lernen von Sprachen“

Von 24. bis 25. November 2022 findet an der Universität Salzburg eine internationale Tagung zum Thema „Digital Citizenship, Digital Wilds und Lehren & Lernen von Sprachen“ statt. Die Veranstaltung wird im Rahmen des Projekts „Lingu@num – Digitale Tasks zum Sprachenlernen und -lehren“ vom Erasmus+-Programm der Europäischen Union kofinanziert und erfolgt in Kooperation mit dem Europäischen Fremdsprachenzentrum des Europarats und dem Projekt „E-Lang Citizen“. Organisiert wird die Tagung vom Sprachenzentrum der Universität Salzburg.

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenlos, die Anmeldung sowie das Einreichen von Beiträgen (Einreichfrist ist der 10.6.) ist über folgende Seite möglich. Hier finden Sie auch Informationen zu den Plenarvorträgen von Steven Thorne und Christiane Lütge: https://linguanum.sciencesconf.org/

mehr lesen
DGFF Nachwuchstagung 2023: „Findungsphasen“

DGFF Nachwuchstagung 2023: „Findungsphasen“

Am 16. und 17. März 2023 findet an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster die 15. DGFF-Arbeitstagung für den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Fremdsprachenforschung statt. Unter dem Titel Findungsphasen richtet sich die Nachwuchstagung an alle Nachwuchswissenschaftler*innen im Bereich der Fremdsprachenforschung, explizit auch Doktorand*innen, die noch ganz am Anfang ihrer Projekte stehen. Die Teilnahme ist mit und ohne eigenen Vortrag möglich. Es erwartet Sie die Möglichkeit für spannende Gespräche mit Peers und ausgewiesenen Expert*innen, wertvolles Feedback zu Ihren Projekten sowie die Chance zum Austausch und Vernetzung. Weitere Informationen können Sie dem beigefügten Call for Papers sowie der Tagungswebsite entnehmen. Wir laden Sie herzlich ein, bis zum 01.09.2022 Beiträge einzureichen oder sich ohne Beitrag zu registrieren. Wir freuen uns darauf, Sie im März 2023 bei uns begrüßen zu dürfen. ~ Das Team der Fachdidaktik Englisch an der WWU Münster

mehr lesen
ÖGFD/GFD-Tagung „Fachdidaktik im Zentrum von Forschungstransfer und Transferforschung“

ÖGFD/GFD-Tagung „Fachdidaktik im Zentrum von Forschungstransfer und Transferforschung“

Die Anmeldung zur ÖGFD/GFD-Tagung „Fachdidaktik im Zentrum von Forschungstransfer und Transferforschung“, die vom 29. bis 31. August 2022 in Wien stattfinden wird, ist ab sofort unter https://fachdidaktik2022.univie.ac.at/anmeldung möglich. Das Programm kann unter https://fachdidaktik2022.univie.ac.at/programm bzw. https://www.conftool.org/fachdidaktik2022/sessions.php eingesehen werden.

mehr lesen
SLTED2022: Second Language Teacher Education: Challenges and New Horizons

SLTED2022: Second Language Teacher Education: Challenges and New Horizons

Across the world, children, teenagers and adults learn foreign languages as part of their school curriculum, work commitments or leisure activities with the expectation that this experience will help them grow as global citizens. Their success at language learning hinges on the competences of professional teachers. It is therefore crucial to achieve a research-based understanding of the knowledge base(s) needed by language teachers as well as their processes of becoming and continuously developing as teachers.

mehr lesen

Aufgaben & Ziele

Die ÖGSD unterstützt sprachendidaktische Forschungsaktivitäten ihrer Mitglieder auf nationaler und internationaler Ebene und setzt sich für eine wissenschaftlich begründete Weiterentwicklung des Lehrens und Lernens von Fremd- und Zweitsprachen in Schulen, Hochschulen, Universitäten und anderen Bildungseinrichtungen ein. Die ÖGSD engagiert sich in der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und tritt für die Sicherung und Optimierung institutioneller Rahmenbedingungen für Sprachenforschung, Sprachenvermittlung und Sprachenlehrer_innenbildung ein. Tagungen und Symposien führen Interessen und Anliegen von Wissenschaftler_innen und Praktiker_innen zusammen, um den Theorie-Praxis-Transfer nachhaltig zu steigern.

Publikationen & Veranstaltungen

Christiane Dalton-Puffer, Klaus-Börge Boeckmann & Barbara Hinger (Hrsg.) (2017): Symposium Sprachlehr/lernforschung in Österreich. 10 Jahre ÖGSD. 19. Mai 2017, Universität Wien. ÖGSD Tagungsberichte. Bd. 2.1. und Bd. 2.2. Graz: ÖGSD.

Christiane Dalton-Puffer, Klaus-Börge Boeckmann & Barbara Hinger (Hrsg.) (2017): Symposium Sprachlehr/lernforschung in Österreich. 10 Jahre ÖGSD. 19. Mai 2017, Universität Wien. ÖGSD Tagungsberichte. Bd. 2.1. und Bd. 2.2. Graz: ÖGSD.

Aus Anlass ihres 10jährigen Bestehens veranstaltete die Österreichische Gesellschaft für Sprachendidaktik – ÖGSD am 19. Mai 2017 das Symposium „Sprachlehr/lernforschung in Österreich“, um die mittlerweile vielfältige österreichische Forschungsszene miteinander ins Gespräch zu bringen und einen umfassenden Einblick in ihre Aktivitäten zu geben.

mehr lesen
13. ÖGSD Nachwuchstagung der Österreichischen Gesellschaft für Sprachendidaktik: Sprachendidaktik im Dialog

13. ÖGSD Nachwuchstagung der Österreichischen Gesellschaft für Sprachendidaktik: Sprachendidaktik im Dialog

Die seit 2008 jährlich stattfindende Nachwuchstagung der ÖGSD hat zum Ziel, wissenschaftlichen Nachwuchs im Forschungsfeld der Sprachendidaktik ein Präsentations-forum zu bieten und Forschende verschiedener Philologien und Fachdidaktiken sowie der Lehrer_innenbildung, die den Gegenstand Sprache unter didaktisch-methodischer Schwer-punktsetzung untersuchen, miteinander zu vernetzen. Im Rahmen der Nachwuchstagung präsentieren Absolvent_innen von Lehramts-, BA- und MA-Studiengängen sowie auch Dissertant_innen ihre Forschungs-ergebnisse in Form von Vorträgen oder Postern.

mehr lesen
Zum Sprachenlernen verführt? Neue Perspektiven auf Motivation, Differenzierung und Autonomie

Zum Sprachenlernen verführt? Neue Perspektiven auf Motivation, Differenzierung und Autonomie

Am 3. Dezember 2021 fand unsere Haupttagung unter dem Titel „Zum Sprachenlernen verführt? Neue Perspektiven auf Motivation, Differenzierung und Autonomie“ statt.
Auch wenn die Entscheidung, die ÖGSD-Haupttagung 2021 wieder online durchzuführen, der Planungssicherheit geschuldet war, sind wir bei der Konzeption des Calls davon ausgegangen, auf die Pandemie zurückblicken zu können, in der sich deutlich gezeigt hat, dass sich die Faktoren ‚Motivation‘, ‚Differenzierung‘ und ‚Autonomie‘ ganz entscheidend auf das Sprachenlernen auswirken: Motivierte Lerner_innen, die auf individualisierte Lernangebote zugreifen können, scheinen dabei am besten in der Lage zu sein, autonom zu arbeiten, während andere mitunter auch scheitern. Die Fragen, wie sich diese lernförderlichen Faktoren bedingen und potenzieren und in welchen Lernsettings sie am besten zur Erweiterung mehrsprachiger und mehrkultureller Repertoires beitragen, erschienen vor diesem Hintergrund also nicht nur sehr relevant, sondern erweisen sich weiterhin als höchst aktuell.

mehr lesen

Was sich sonst noch tut

Stellenausschreibung

 

Im SNF-Projekt Mehrsprachigkeitsdidaktik im Französichunterricht der Schweizer Gymnasialstufe (Sekundarstufe II) durch Professionalisierung von Lehrpersonen an der PHSG ist eine Doktorandenstelle ausgeschrieben.

Nähere Informationen finden Sie hier: 

https://stellen-phsg.ch/Doktorandin-Doktorand-100-de-j368.html?sid=fd30864cf8cdcef85aae3d7286801cda

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FYI

Hier finden Sie immer wieder interessante Informationen zur Sprachendidaktik.

Settimana della lingua italiana: Veranstaltungen des Wiener Kulturinstituts / istituto italiano di cultura Vienna.

Kontakt mit Expert_innen der ÖGSD

Sie suchen als Nachwuchswissenschaftler_in fachlichen Rat?