Aktuelle Veranstaltungen

ÖGSD Veranstaltungen

2021: 12. ÖGSD Nachwuchstagung: Sprachendidaktik im Dialog

2021: 12. ÖGSD Nachwuchstagung: Sprachendidaktik im Dialog

12. ÖGSD NACHWUCHSTAGUNG: SPRACHENDIDAKTIK IM DIALOG

Freitag, 28. Mai 2021, 14.00-17.15 (+)
Samstag, 29. Mai 2021, 9.15-13.00

Anmeldung bis 25. Mai 2021 unter: tagung.oegsd@gmail.com

Die Teilnahme ist für Vortragende, Studierende und ÖGSD-Mitglieder kostenfrei. Dies gilt auch für Mitglieder unserer Partnerinstitutionen DGFF und ADLES. Bitte Ihre Zugehörigkeit im Anmeldemail anzugeben.

Für andere Teilnehmer*innen beträgt die Tagungsgebühr 20 €. Wir bitten um Überweisung zeitgleich mit der Anmeldung auf das Konto der ÖGSD: UniCredit Bank Austria AG, BLZ: 12000, IBAN: AT35 1200 0501 1605 3784, BIC: BKAUATWW

mehr lesen

Externe Veranstaltungen 

23. Grazer Tagung DaF/DaZ & Sprachdidaktik

23. Grazer Tagung DaF/DaZ & Sprachdidaktik

Am 25. und 26. Juni 2021 findet die 23. Grazer Tagung DaF/DaZ & Sprachdidaktik statt, die aufgrund der aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie erstmals digital abgehalten wird.

In diesem Jahr widmet sich die Tagung dem Thema „Interaktion als Ressource für den Erst-, Zweit- und Fremdspracherwerb“. Im Rahmen dieser Tagung möchten wir den Zusammenhang zwischen sozialer Interaktion und Spracherwerb in der Erst-, Fremd- und Zweitsprache Deutsch aus theoretischer, empirischer und didaktischer Perspektive diskutieren und das Potential der Interaktion für den Spracherwerb in unterschiedlichen Konstellationen und Lernsettings ausloten. Im Anhang finden Sie das Abstract-Heft der Tagung und das Tagungsprogramm. Sie können sich bis zum 10. Juni 2021 über die E-Mail-Adresse fachdidaktikzentrum-daz@uni-graz.at anmelden. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei.

mehr lesen
Migrationspädagogische Zweitsprachdidaktik: 5. Jahrestagung

Migrationspädagogische Zweitsprachdidaktik: 5. Jahrestagung

Sprachliche Kombinationsformen, Hybridisierungen und Neukreationen in der Migrationsgesellschaft

24. September 2021, digital
Im Rahmen der 5. Tagung des Vereins „Migrationspädagogische Zweitsprachdidaktik“ möchten wir verschiedene Ebenen von Sprachalternation und sprachlicher Hybridisierung analysieren. Es geht dabei jedoch nicht nur um die linguistische Dimension, also darum, wie sich der komplexe Einfluss von Migrationssprachen auf das Deutsche und vom Deutschen auf die jeweiligen Migrationssprachen auf der Ebene von Wortschatz und Grammatik analysieren lässt. Vielmehr betrachten wir Sprachveränderungen und -mischungen als etwas, das die Frage von (Nicht-)Zugehörigkeit(en) innerhalb von Gesellschaften beeinflusst und mitbestimmt. Zugleich geht es uns auch um ihre Bedeutung für den Erwerb der deutschen Sprache und den Zweitsprachunterricht. Auf den Austausch über die verschiedenen Beschäftigungsfelder hinweg freuen wir uns!

mehr lesen
Wie muss eine gute Sommerschule gestaltet sein?

Wie muss eine gute Sommerschule gestaltet sein?

Die Sommerschule des BMBWF soll Bildungsbenachteiligung entgegenwirken und richtet sich insbesondere an Kinder und Jugendliche mit Förderbedarf in Deutsch, Mathematik und Sachunterricht. Sie wird vom BMBWF als Erfolgsprojekt ausgewiesen und findet 2021 nun zum zweiten Mal statt. Doch unter welchen Bedingungen kann eine solche Sommerschule tatsächlich erfolgreich sein und zu mehr Bildungsgerechtigkeit führen? Welche Kompetenzen müssen die Unterrichtenden mitbringen? Wie muss die Sommerschule gestaltet sein, damit sie selbstermächtigend wirken und nachhaltig sein kann? Und wie kann im Rahmen einer Sommerschule erfolgreich sprachliches und fachliches Lernen miteinander verschränkt werden?

mehr lesen

übersicht